Strategie Black Jack, im Online Casino mehr gewinnen

Das Ziel beim Black Jack ist es, eine Hand mit einem Wert zu bekommen, der so nahe wie möglich an 21 liegt, ohne diesen zu überschreiten, und dabei die Hand des Croupiers zu überbieten.. Nummernkarten sind soviel wert, wie auf ihnen angezeigt, Könige, Damen und Buben zählen 10, das As 11 oder 1, je nachdem, was unter den gegebenen Umständen besser ist.

Wenn der Gesamtwert Deiner Karten über 21 Augen liegt, „platzt“ Du, was bedeutet, dass Du verloren hast. Ist die Summe kleiner oder gleich 21 und der Croupier hat mehr als 21, dann „platzt“ er und Du gewinnst. Hat keiner von Euch beiden mehr als 21, dann gewinnt derjenige mit der höheren Summe. Beim Unentschieden gibt es weder Verlierer noch Gewinner. Das Unentschieden wird auch „Push“ genannt.

Du beginnst das Spiel mit dem Bestimmen Deines Einsatzes. Danach gibt Dir der Croupier zwei Karten und nimmt sich selbst eine. Normalerweise werden diese Karten aufgedeckt gegeben. Anschließend zieht der Croupier eine zweite Karte für sich selbst, dieses Mal aber zugedeckt. Diese Karte wird auch „Lochkarte“ genannt. Danach musst Du eine Entscheidung treffen, oder Du eine weitere Karte ziehst („Hit“) oder passt („Stand“ oder „Stay“). Ziehst Du eine weitere Karte, dann gibt der Croupier sie Dir und fragt anschließend wiederum, ob Du ziehen oder passen willst. Du ziehst so lange, bis Du mit Deinem Blatt zufrieden bist oder „platzt“. Der Croupier muss Karten ziehen, bis er 17 oder mehr erreicht hat.

Wann solltest Du ziehen und wann passen? Sieh Dir dazu unsere Seite mit Black Jack-Strategien an.

Und hier noch ein paar grundlegende Black-Jack-Regeln, die Du kennen solltest:

Black Jack

Wenn die ersten beiden Karten, die Du oder der Croupier erhalten, eine 10 (10, König, Dame, Bube) und ein As sind, dann ist das ein „Black Jack“. Hast Du einen Black Jack, gewinnst Du automatisch, es sei denn, der Croupier hat auch einen Black Jack – dann bedeutet dies ein Unentschieden. Bei einem Black Jack gewinnst Du mehr, als bei einem normalen Gewinn, bei dem Du Deinen Einsatz verdoppelst. Black Jacks gewinnen 3 für 2, was bedeutet, dass Du 3 Dollar für jede 2 gesetzten Dollars erhältst. Black Jacks werden manchmal auch „natürlich“ genannt.

Verdoppelung

Nachdem Du die ersten zwei Karten erhalten hast, kannst Du Deinen ursprünglichen Einsatz verdoppeln (“double down”). Die meisten Casinos erlauben allerdings nur dann eine Verdoppelung, wenn der Wert der ersten zwei Karten 9, 10 oder 11 beträgt. Wenn Du verdoppelst, gibt Dir der Croupier nur noch eine weitere Karte und komplettiert dann seine eigene Hand.

Split

Haben Deine ersten zwei Karten den gleichen Wert (zum Beispiel ein Paar Siebenen), kannst Du Deine Hand „splitten“. Diese bedeutet, dass Du einen weiteren Einsatz setzen musst, der dem Originaleinsatz gleich ist. Die beiden Karten werden dann getrennt und Du spielst mit ihnen als separate Hände. Einige Casinos erlauben auch einen weiteren „Split“, wenn eine dritte Karte des gleichen Werts erscheint.

Besondere Regeln gibt es, wenn Du Dich entscheidest, zwei Asse zu “splitten”. Tust Du dies, bekommst Du für jede Hand nur noch eine Karte und wenn Du 21 erhältst, wird dies nicht als Black Jack gezählt.

Versicherung

Wenn die offengelegte Karte des Croupiers ein As ist, fragen einige Casinos an, ob Du Dich “versichern” willst. Die Kosten der Versicherung betragen die Hälfte Deines Originaleinsatzes. Deine Versicherung bezahlt 2 für 1, wenn der Croupier einen Black Jack zieht, was genau die Summe ist, die Du mit dem Originaleinsatz verlierst. Sagen wir zum Beispiel einmal, dass Dein Originaleinsatz 10 Dollar beträgt. Der Croupier bekommt ein As und Du entscheidest Dich, einen Versicherungseinsatz von 5 Dollar zu zahlen. Bekommt der Croupier jetzt einen Black Jack, verlierst Du Deinen Einsatz von 10 Dollar, gewinnst aber gleichzeitig 10 Dollar über die Versicherung – hast also insgesamt weder Gewinn noch Verlust. Bekommt der Croupier keinen Black Jack, verlierst Du die Versicherung, spielst aber mit der Hand ganz normal weiter.

Anzahl der Decks (Kartenspiele)

Casinos spielen Black Jack mit einem einzelnen Deck oder mehreren Decks. Es ist Tradition, dass der Croupier die oberste Karte nach dem Mischen „verbrennt“, also ablegt.

Variationen der Black-Jack-Regeln

Black-Jack-Regeln können von Casino zu Casino etwas variieren. Nachstehend sind einige dieser Variationen beschrieben, auf die Du stoßen kannst:

  • Der Croupier passt bei einer weichen 17..
  • Der Spieler kann immer nach den ersten zwei Karten verdoppeln.
  • Der Spieler kann nach einer beliebigen Anzahl gezogener Karten verdoppeln.
  • Der Spieler kann auf gesplitteten Karten verdoppeln.
  • Der Spieler kann seine Hand nach den ersten zwei Karten “aufgeben” und die Hälfte des Einsatzes zahlen.